Was ist eine Studie

Was ist Psychotherapie?

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Frage
Muss ich Deutsch sprechen können, um an der Studie teilzunehmen?
Öffnen Schließen
Antwort

Nein, alle Aspekte der Behandlung (Arztkontakte, Erziehungsprogramm, Telefonate) und der Datenerhebung (Interviews, Fragebögen) finden auf Arabisch statt.

Frage
Können beide Elternteile an der Studie teilnehmen?
Öffnen Schließen
Antwort

Es kann leider nur ein Elternteil an der Studie teilnehmen. Jedoch können die Eltern gemeinsam das Online-Erziehungsprogramm bearbeiten. Das Programm kommt der ganzen Familie zu Gute.

Frage
Können Eltern mit mehreren Kindern teilnehmen?
Öffnen Schließen
Antwort

Ja, es ist nur wichtig, dass eines der Kinder zwischen 0 und 6 Jahren alt ist, da sich das Online-Erziehungsprogramm speziell auf diesen Altersbereich fokussiert. Die Behandlung kommt allen Kindern zu Gute.

Frage
Muss mein Kind auch an der Studie teilnehmen?
Öffnen Schließen
Antwort

Nein, alle Aspekte der Behandlung (Arztkontakte, Erziehungsprogramm, Telefonate) und der Datenerhebung (Interviews, Fragebögen) werden nur mit dem teilnehmenden Elternteil durchgeführt. Die Behandlung kommt ihrem Kind dennoch indirekt zu Gute.

Frage
Ist die Behandlung in irgendeiner Art gefährlich, schädlich oder schmerzhaft?
Öffnen Schließen
Antwort

Nein. Der Hauptfokus der Behandlung ist das Gespräch mit dem Hausarzt sowie das Online-Erziehungsprogramm mit begleitenden Telefonkontakten. Die Datenerhebung besteht hauptsächlich aus Interviews, Fragebögen und der zweimaligen Entnahme einer kleinen Haarprobe. Es ist nicht zu erwarten, dass Sie in irgendeiner Weise Schmerzen oder Risiken ausgesetzt sind.

Wir suchen Studienteilnehmende

Wir suchen geflüchtete Eltern mit Kindern im Alter von 0-6

Mit unserer Studie möchten wir mehr darüber erfahren, welche Maßnahmen und Hilfsangebote hilfreich sind, um als Familie mit Fluchterfahrung mit Ängsten und Sorgen umzugehen. Dabei ist es uns wichtig, das Wohlbefinden von Eltern und Kindern gleichzeitig im Blick zu haben.

Bei Fragen zu Gesundheit und Wohlbefinden ist Ihr Hausarzt ein kompetenter Ansprechpartner. Dazu bietet Ihnen Ihr Hausarzt, neben der in Deutschland üblichen Behandlung, ein neu entwickeltes Improve-Programm an, das das Wohlbefinden Ihrer Familie verbessern soll.

Das Ziel der Studie ist es, das Wohlbefinden von Ihnen und Ihren Kindern zu steigern. Mit der Behandlung möchten wir Ihre Belastung (z.B. Ängste, Traurigkeit, Stress) reduzieren und die positive Beziehung zu Ihrem Kind stärken.

Teilnehmen können geflüchtete Eltern
• mit jungen Kindern (im Alter von 0 - 6 Jahren),
• die sich belastet fühlen: dazu zählt z.B., dass Sie in verschiedenen Situationen Stress oder Ängste haben, traurig oder niedergeschlagen sind, sich zurückziehen und weniger Freude an Aktivitäten haben, die Ihnen früher Freude bereitet haben, und
• die Arabisch sprechen

Die Teilnahme an der Studie ist für Sie kostenlos.

Für die Teilnahme an den Befragungen erhalten Sie von uns eine Vergütung.

Möchten Sie an unserer Studie teilnehmen? Oder haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns!

improve-mentalhealth@ruhr-uni-bochum.de

 

Verlauf unserer Studie

Wir möchten in unserer Studie das Improve-Behandlung, mit dem in Deutschland üblichen Behandlungsangebot vergleichen. Mit beiden Behandlungsangeboten möchten wir helfen, das Wohlbefinden von Ihnen und Ihren Kindern zu verbessern. Es wird zufällig ausgelost, ob Sie das Improve-Behandlung oder die übliche Behandlung erhalten.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, benötigen wir zu verschiedenen Zeitpunkten vor und nach der Behandlung von Ihnen Informationen, wie Ihnen die Behandlung geholfen hat. Dazu werden unter anderem Interviews mit Ihnen durchgeführt und Sie werden gebeten Fragebögen zu bearbeiten.

Screening und Einschluss
Vor der Behandlung: Interviews und Fragebögen
10-wöchige Behandlung und begleitende Datenerhebungen
Zufällige Zuteilung in die IMPROVE-Behandlung oder die übliche Behandlung
Die IMPROVE-Behandlung besteht aus
• vier Terminen mit einem Hausarzt bei denen Sie Informationen zu einem hilfreichen Umgang mit Ihren Symptomen erhalten
• einem Online-Erziehungsprogramm, das von zu Hause bearbeitet werden kann, bei dem Sie die positive Beziehung zu Ihrem Kind stärken
• begleitenden Telefonkontakten durch einen arabisch sprechenden Psychologen, die Ihnen dabei helfen, das Gelernte im Alltag umzusetzen

Die übliche Behandlung beinhaltet
• die Behandlung durch Ihren Hausarzt, z.B. medizinische Untersuchungen, Medikation oder Überweisung.
Nach der Behandlung
Interviews und Fragebögen
6-Monate nach der Behandlung
Interviews und Fragebögen
12 Monate nach der Behandlung
Interviews und Fragebögen

Kontakt

Allgemein:
improve-mentalhealth@ruhr-uni-bochum.de

Bochum:
Dr. Nino Chikhradze
Nino.Chikhradze@rub.de
+49 (0) 234 32 27759

Dr. Omar Chehadi
Omar.Chehadi@rub.de
+49 (0) 234  32 21505

 Essen:
Martina Heßbrügge
IMPROVE.Allgemeinmedizin@uk-essen.de
+49 (0) 201 / 723 8028

München:
PD Dr. phil. Karoline Lukaschek
Karoline.Lukaschek@med.uni-muenchen.de
+49 (0) 089 4400 535 20

Inhalte teilen